Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger ist Professor für Internet Governance und Regulierung am Oxford Internet Institute, Universität Oxford. Er beschäftigt sich mit der Rolle von Information in einer vernetzten Gesellschaft. Zuvor lehrte er ein Jahrzehnt in Harvard. Sein neuestes Buch „Delete: Die Tugend des Vergessens in digitalen Zeiten“ wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Preis der amerikanischen Gesellschaft für politische Wissenschaften für das beste Buch des Jahres zur Technologiepolitik.
Der gebürtige Österreicher gründete im Alter von 20 Jahren das Software-Unternehmen Ikarus und entwickelte die Virus Utilities, das damals meistverkaufte österreichische Software-Produkt. Er wurde unter die fünf besten Jungunternehmer des Jahres 1991 gewählt und war Person des Jahres im Bundesland Salzburg im Jahr 2000.
Viktor Mayer-Schönberger ist in Beiräten verschiedener Unternehmen und Organisationen, darunter Microsoft und dem Weltwirtschaftsforum. Er studierte Rechtswissenschaften, unter anderem in Harvard, und Internationale Beziehungen an der London School of Economics, und während seiner Schulzeit gewann er landesweite Wettbewerbe im Programmieren und in der Physikolympiade.